A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne
Reloj de bolsillo de Lange con certificado de autenticidad

A. Lange & Söhne es una marca de relojes de lujo alemana propiedad de Lange Uhren GmbH, y perteneciente al grupo suizo Richemont. Sus relojes se encuentran entre los más apreciados del mundo y su rango de precios y calidad están entre los de las más prestigiosas firmas suizas como pueden ser Patek Philippe & Co o Vacheron Constantin.

La firma Lange fue fundada en 1845 Ferdinand Adolph Lange en la pequeña ciudad alemana de Glashütte (Sajonia) y con el tiempo sería una de las principales firmas germanas. Lange, junto a IWC, Stowa, Laco y Wempe sería una de las 5 firmas que harían los "B-Uhr" o relojes de observador para los pilotos de la Luftwaffe alemana en la Segunda Guerra Mundial. En 1945 los bombardeos aliados destruirían la fábrica. En 1948, la administración comunista de la República Democrática Alemana expropió la compañía y la nacionalizó, dejando de existir Lange como firma, que pasaría a integrarse en un conglomerado con otras firmas relojeras de Glashütte. En 1990, tras la caída de la RDA, Walter Lange, bisnieto del fundador resucita la firma con ayuda de otros fabricantes suizos de relojes, entre ellos IWC. En 1994, la firma presenta sus primeras colecciones modernas.

Todos los relojes Lange son mecánicos y manufactura relojera, esto es, con mecanismo diseñado y elaborado por la propia firma.

Colección actual

  • Lange 1
  • Richard Lange
  • Saxonia
  • Lange 31
  • Zeitwerk
  • Langematik
  • Tourbograph
  • Datograph
  • 1815
  • Cabaret
  • Double split

Enlaces externos


Wikimedia foundation. 2010.

См. также в других словарях:

  • Lange & Söhne — A. Lange Söhne ist die geschützte Marke der deutschen Luxusuhren Manufaktur Lange Uhren GmbH aus Glashütte in Sachsen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt München — Die folgende Übersicht enthält bekannte, in München geborene Persönlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in München hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind nach ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Halle — Diese Übersicht enthält bedeutende in Halle (Saale) geborene Persönlichkeiten, unabhängig davon, ob sie hier auch ihren Wirkungskreis hatten: Inhaltsverzeichnis 1 15. Jahrhundert 2 16. Jahrhundert 3 17. Jahrhundert 4 18. Jahrhundert 5 19 …   Deutsch Wikipedia

  • A. Lange & Söhne — Lange Uhren GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1845 / 1990 Auflösung …   Deutsch Wikipedia

  • A. Lange & Söhne — A. Lange Söhne Logo de A. Lange Söhne Création 1845 et 7 décembre 1990 Dates clés 1945 1990 …   Wikipédia en Français

  • A. Lange & Söhne — A. Lange Söhne ist die geschützte Marke der deutschen Luxusuhren Manufaktur Lange Uhren GmbH aus Glashütte in Sachsen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Steingraeber & Söhne — KG Rechtsform Kommanditgesellschaft Gründung 17. August 1852 …   Deutsch Wikipedia

  • C. A. Seydel & Söhne — C. A. Seydel Söhne GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 27. Oktober 1847 …   Deutsch Wikipedia

  • Mathias Salcher & Söhne — Harlander Coats Unternehmensform GmbH Gründung 1859 Auflösungsdatum 1991 Auflösungsgrund Einsparungsmaßnahmen Unternehmenssitz Harland …   Deutsch Wikipedia

  • Väter & Söhne (Ostrock) — Väter Söhne nannte sich ein Bandprojekt, bei dem im Jahr 2002 der Rockgitarrist Peter Cäsar Gläser und der Bluesmusiker Wolfram Boddi Bodag gemeinsam mit ihren Söhnen Moritz Moe Gläser (Bassgitarre) und Hannes Schulze (Schlagzeug) auf einer Bühne …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»