Karl Hammer


Karl Hammer
Karl Hammer
Nacimiento 1944
Nacionalidad alemán
Campo botánico , profesor

Karl Hammer ( * 1944 - ) es un botánico, y profesor alemán.[1] Ha trabajado en la Universität Kassel, FG Agrarbiodiversität, de Witzenhausen.

Contenido

Algunas publicaciones

  • Hammer, K. 2000. Biodiversität der Gattung Triticum/Biodiversity of the genus Triticum. En WIETHALER, C., R. OPPERMANN, E. WYSS (eds.) Ökologische Pflanzenzüchtung und Biologische Vielfalt von Kulturpflanzen/Organic plant breeding and biodiversity of cultural plants. NABU, ILN, FIBL, 72-81
  • Hammer, K. 2001. Agrarbiodiversität, pflanzengenetische Ressourcen und ökologischeLeistung. Schriften zu genetischen Ressourcen 16, 1-13
  • Gladis, T; F Begemann, J Bremond, K Hammer, S Harrer, U Monnerjahn, E Münch, S Roscher. 2003. Konstanz und Veränderung in Flora und Fauna anthropogener Lebensräume Constance and changes in the Flora and Fauna of anthropogenous habitats. PDF 171 kB. Bedrohung der biologischen Vielfalt durch invasive gebietsfremde Arten“ : 53-63
  • Hammer K, J Gebauer, S Al Khanjari, A Buerkert. 2009a. Oman at the cross-roads of inter-regional exchange of cultivated plants. Genetic Resources and Crop Evolution 56, 547- 560
  • Gebauer J, E Luedeling, K Hammer, A Buerkert. 2009b. Agro-horticultural biodiversity in mountain oases of northern Oman. Acta Horticulturae 817, 325-332

Abreviatura

La abreviatura K.Hammer se emplea para indicar a Karl Hammer como autoridad en la descripción y clasificación científica de los vegetales. (Ver listado de especies descritas por este autor en IPNI)

Fuentes

  • Buerkert, A; J Gebauer (eds.) Agrobiodiversity and genetic erosion. Contributions in Honor of Prof. Dr. Karl Hammer. Ed. Kassel University Press GmbH. ISBN 3-89958-680-8

Referencias

Enlaces externos


Wikimedia foundation. 2010.

Mira otros diccionarios:

  • Karl Hammer — (* 1. Juni 1936 in Ansbach; † 1. Dezember 2010[1]) war ein evangelischer Kirchenhistoriker. Hammer war Professor für neuere Kirchengeschichte an der Universität Basel und Pfarrer in der evangelischen Landeskirche in Bayern. Nach dem Abitur 1954… …   Deutsch Wikipedia

  • Hammer (Familienname) — Hammer ist ein deutscher Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Karl May’s Gesammelte Werke — Internationale Ausgaben von Karl Mays Werken im Karl May Museum Radebeul …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Bellino — (* 21. Januar 1791 in Rottenburg am Neckar; † 13. November 1820 in Mosul im Norden des heutigen Irak) war Orientalist, Dolmetscher, Kapitän und Sekretär von Claudius James Rich in der Bagdader Residentschaft der Britischen Ostindien Kompanie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Sieveking — auf einer Miniatur aus dem Jahre 1827 Karl Sieveking (* 1. November 1787 in Hamburg; † 30. Juni 1847 ebenda) war ein hamburgischer Senatssyndikus, Diplomat, Politiker, Kunstmäzen und Philanthrop. Obwohl nie Bürgermeister oder Senator, zählt er zu …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Hohenthal — Karl May (1907) Karl Friedrich May, eigentlich Carl Friedrich May, (* 25. Februar 1842 in Ernstthal; † 30. März 1912 in Radebeul) war ein deutscher Schriftsteller. Karl May war einer der produktivsten Abenteuerschriftsteller und zählte… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl May — (1907) Karl Friedrich May (* 25. Februar 1842 in Ernstthal; † 30. März 1912 in Radebeul; eigentlich Carl Friedrich May[1]) war ein deutscher Schriftsteller. Karl May war einer der produktivsten Autore …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Bröger — (* 10. März 1886 in Nürnberg; † 4. Mai 1944 in Erlangen) war ein deutscher Arbeiterdichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 2.1 Nürnberg 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Köster — (* 1. September 1883 in Mönchengladbach; † 2. März 1975 in Boisheim) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er gilt als bedeutender Buchgestalter, der vor dem Ersten Weltkrieg für renommierte Verlage arbeitete und unter anderem die Gestaltung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Gottfried Ritter von Leitner — Karl Gottfried Ritter von Leitner, Lithographie von Johann Stadler, 1857 Karl Gottfried Ritter von Leitner (* 18. November 1800 in Graz; † 20. Juni 1890 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller. Leitner studierte Philosophie, Geschichte… …   Deutsch Wikipedia