Franco Cardini


Franco Cardini

Franco Cardini

Franco Cardini (Florencia, 5 de agosto de 1940) es un historiador y ensayista italiano, especializado en el estudio de la Edad Media.

Catedrático de Historia Medieval Universidad de Florencia.

Edición en español

  • Cardini, Franco (2002). Nosotros y el Islam: historia de un malentendido. Editorial Crítica. ISBN 978-84-8432-312-9.
  • Cardini, Franco (2001). Los reyes magos. Ediciones Península. ISBN 978-84-8307-404-6.
  • Cardini, Franco (1998). Las aventuras de un humilde cruzado. Grijalbo. ISBN 978-84-253-3226-5.
  • Cardini, Franco (1995). Europa año 1000: Las raíces de Occidente. Anaya, Grandes Obras. ISBN 978-84-8162-887-6.
  • Cardini, Franco (1994). Europa 1492: Retrato de un continente hace quinientos años. Anaya, Grandes Obras. ISBN 978-84-8162-984-2.
  • Cardini, Franco... [et al.] (1994). Universidades de Europa. Anaya, Grandes Obras. ISBN 978-84-8162-988-0.
  • Cardini, Franco... [et al.] (1992). El mundo del siglo XV: arte y cultura. Anaya. ISBN 978-84-207-4581-7.
  • Cardini, Franco (1991). Europa 1492. Círculo de Lectores. ISBN 978-84-226-3728-8.
  • Cardini, Franco (1987). Barbarroja: vida, triunfos e ilusiones de un emperador medieval. Edicions 62. ISBN 978-84-297-2533-9.
  • Cardini, Franco (1984). Días sagrados. Editorial Argos Vergara. ISBN 978-84-7178-894-8.
  • Cardini, Franco (1982). Magia, brujería y superstición en el occidente medieval. Edicions 62. ISBN 978-84-297-1803-4.
  • Cardini, Franco. Magia, brujería y superstición en el occidente medieval. Ediciones Península. ISBN 978-84-8307-210-3.
  • López Alsina, Fernando; Benvenuti, Anna; Cardini, Franco (1999). El mundo de las peregrinaciones: Roma, Santiago, Jerusalén. Lunwerg. ISBN 978-84-7782-624-8.

Enlaces externos

Obtenido de "Franco Cardini"

Wikimedia foundation. 2010.

Mira otros diccionarios:

  • Franco Cardini — (* 5. August 1940 in Florenz) ist ein italienischer Historiker und Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Florenz. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Hauptveröffentlichunge …   Deutsch Wikipedia

  • Cardini — ist der Name folgender Personen: Cesare Cardini (1896–1956), italienisch mexikanischer Restaurant und Hotelbesitzer sowie Koch Franco Cardini (* 1940), italienischer Historiker Giancarlo Cardini (* 1940), italienischer Pianist und Komponist… …   Deutsch Wikipedia

  • Cardini, Franco — (Firenze 1940 ) storico; medievista …   Dizionario biografico elementare del Novecento letterario italiano

  • Imperio carolingio — ← …   Wikipedia Español

  • Magdi Allam — Magdi Cristiano Allam Born April 22, 1952 (1952 04 22) (age 59) Cairo, Egypt Occupation p …   Wikipedia

  • Ghibelline — Der Name Ghibellinen / Waiblinger ist für das mittelalterliche Italien die Bezeichnung für die Parteigänger des Kaisers, benannt nach der heute württembergischen Stauferstadt Waiblingen und dem Kampfruf der Staufer. Die Existenz dieses Namens ist …   Deutsch Wikipedia

  • Ghibellinen — Der Name Ghibellinen / Waiblinger ist für das mittelalterliche Italien die Bezeichnung für die Parteigänger des Kaisers, benannt nach der heute württembergischen Stauferstadt Waiblingen und dem Kampfruf der Staufer. Die Existenz dieses Namens ist …   Deutsch Wikipedia

  • Ghibellinen und Guelfen — Der Name Ghibellinen / Waiblinger ist für das mittelalterliche Italien die Bezeichnung für die Parteigänger des Kaisers, benannt nach der heute württembergischen Stauferstadt Waiblingen und dem Kampfruf der Staufer. Die Existenz dieses Namens ist …   Deutsch Wikipedia

  • Guelfen — Der Name Ghibellinen / Waiblinger ist für das mittelalterliche Italien die Bezeichnung für die Parteigänger des Kaisers, benannt nach der heute württembergischen Stauferstadt Waiblingen und dem Kampfruf der Staufer. Die Existenz dieses Namens ist …   Deutsch Wikipedia

  • Guelfen und Ghibellinen — Der Name Ghibellinen / Waiblinger ist für das mittelalterliche Italien die Bezeichnung für die Parteigänger des Kaisers, benannt nach der heute württembergischen Stauferstadt Waiblingen und dem Kampfruf der Staufer. Die Existenz dieses Namens ist …   Deutsch Wikipedia