Montmorency


Montmorency
La villa de Montmorency sobre su colina vista desde el Lago de Enghien.
Montmorency
Escudo de Montmorency
Escudo
Montmorency - Vue aerienne 01.jpg
País Bandera de Francia Francia
• Región Isla de Francia
• Departamento Valle del Oise
• Distrito Sarcelles (hasta 2000 la fue subprefectura)[1]
• Cantón Montmorency (chef-lieu)[1]
• Mancomunidad Communauté d'agglomération de la Vallée de Montmorency[2]
Ubicación 48°59′23″N 2°19′19″E / 48.989722, 2.321914Coordenadas: 48°59′23″N 2°19′19″E / 48.989722, 2.321914
• Altitud 130 msnm
(mín.: 43[1] , máx.: 186[1] )
Superficie 5,37 km²
Población 21.381 hab. (2007[3] )
• Densidad 3.981,56 hab./km²
Gentilicio Montmorencéen(ne)s
Código postal 95160[4]
Alcalde François Detton[5]
2008-2014
Código INSEE 95428
Sitio web www.ville-montmorency.fr
Ubicación de Montmorency en Francia

Montmorency es una localidad y comuna francesa situada en el departamento de Valle del Oise, en la región de Isla de Francia.

Demografía

Datos de población
(Fuente: INSEE[3] y Cassini[1] )
1793 1800 1806 1821 1831 1836 1841 1846 1851
1 870 1 697 1 683 1 573 1 789 1 870 1 930 2 051 2 144
1856 1861 1866 1872 1876 1881 1886 1891 1896
2 359 2 613 3 126 3 494 4 088 4 295 4 894 4 577 4 966
1901 1906 1911 1921 1926 1931 1936 1946 1954
5 419 5 997 7 093 8 490 9 977 10 891 10 535 11 126 14 094
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
16 369 18 691 20 860 20 798 20 920 20 599 21 381
Para los censos de 1962 a 1999 la población legal corresponde a la población sin duplicidades, según define el INSEE.

Referencias

  1. a b c d e EHESS (ed.): «Montmorency - Notice Communale». Consultado el 14 de febrero de 2011.
  2. http://www.agglo-cavam.fr/
  3. a b INSEE (ed.): «Populations légales en vigueur à compter du 1er janvier 2010». Consultado el 14 de febrero de 2011.
  4. La Poste SNA (ed.): «La Poste». Consultado el 14 de febrero de 2011.
  5. http://www.ville-montmorency.fr/content/heading5381/content119596.html

Enlaces externos


Wikimedia foundation. 2010.

Mira otros diccionarios:

  • Montmorency — ist der Name von Orten: Montmorency (Val d’Oise); er liegt im Kanton Montmorency, Frankreich Montmorency (Victoria), Australien Montmorency County (Michigan), USA Montmorency Township (Michigan), USA Montmorency Township (Illinois), USA… …   Deutsch Wikipedia

  • montmorency — [ mɔ̃mɔrɑ̃si ] n. f. • 1858; nom de lieu ♦ Variété de cerise acide. ⇒ griotte. Des montmorencys ou des montmorency. ● montmorency nom féminin Variété de cerise acidulée, à chair et jus clairs, qu on utilise en pâtisseries, confitures, eaux de vie …   Encyclopédie Universelle

  • Montmorency [2] — Montmorency (spr. Mongmorangßi), alte französische Familie. Der jüngere, aber erste herzogliche Zweig der Barone von M. erlosch 1632 mit Heinrich II. von M., u. die Familie setzte sich in dem älteren Zweige u. dem Zweige von Laval fort. I. Der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Montmorency [1] — Montmorency (spr. Mongmorangßi), 1) Stadt, 4 Stunden nördlich von Paris, im Arrondissement Pontoise des französischen Departements Seine Oise; viele Landhäuser, Obstbau, Schwefelquellen u. Bäder; 2000 Ew. Im schönen Thale M., in dem [433]… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Montmorency — Montmorency, Charles Emanuel Sigismund von M., Herzog von Luxemburg, geb. 27. Juni 1774; er war Pair von Frankreich u. unter Ludwig XIII. u. Karl X. Generallieutenant u. Capitän der königlichen Leibwache; als er 5. März 1861 starb, erlosch mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Montmorency [1] — Montmorency (spr. mong morangßi), 1) Stadt im franz. Depart. Seine et Oise, Arrond. Pontoise, 131 m ü. M., auf einer Anhöhe am Südostrande des Waldes von M., an der Nordbahn, hat eine gotische Kirche, zahlreiche Villen, die Eremitage, die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Montmorency [2] — Montmorency (spr. mong morangßi), altes Adelsgeschlecht in Frankreich und den Niederlanden, das seinen Namen von dem Ort M. bei Paris hat, und dessen Glieder seit 1327 den Titel »erste Barone von Frankreich« führten. Bouchard I. (»le Barbu«) von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Montmorency — (spr. mongmorangßih), Stadt im franz. Dep. Seine et Oise, 15 km nördlich von Paris, (1901) 5419 E.; Sommerausflugsort der Pariser. In dem nahen Landhaus Eremitage schrieb Rousseau seinen »Emile« und die »Nouvelle Héloïse« …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Montmorency [2] — Montmorency (spr. mongmorangßih), Anne de, Staatsmann, Marschall und Connétable von Frankreich, geb. 15. März 1493 zu Chantilly, focht 1536 37 gegen die Kaiserlichen, 1551 Herzog, 1557 bei St. Quentin geschlagen und gefangen, in den… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Montmorency [1] — Montmorency (Mongmorangßi), Stadt 4 St. von Paris, mit 2100 E., berühmten Bädern. Auf dem Landgute Eremitage in einem Kastanienwalde schrieb Rousseau seinen Emil …   Herders Conversations-Lexikon

  • Montmorency [2] — Montmorency, eines der ältesten frz. Geschlechter, das im Mittelalter für Frankreich von großer Bedeutung war u. demselben 6 Connetables u. 40 Marschälle gab. jetzt auch in den Seitenlinien erloschen, was bei der Hauptlinie schon 1632 der Fall… …   Herders Conversations-Lexikon